· 

Reisechaos, Sprachbarrieren, WeChat

Unter die Raeder gekommen.
Ein mal pro Jahr gibt es ein Treffen von Aftersales, Entwicklung (also wir) und den Haendlern. Mittlerweile eine grosse Konferenz, dieses Jahr 600 Gaeste in Shenyang. Es kommen auchdieHauptabteilungsleiter aus Muenchen. Das heisst es gibt auch viele Treffen am Rande, wo einige Themen besprochen werden.
Entsprechend wichtig ist es dabei zu sein und moeglichst puenktlich anzukommen. Na ja, hier ist man aber in China und entsprechend kleines Licht.
Vor allem, wenn sich die Regierung entscheidet genau in gleicher Woche die "new silk road" Konferenz zu halten und in Summe fast 50 Staatsoberhaeupter einzuladen. Mit einer Vorwarnung von zwei Tagen wird der Luftraum um Beijing geschlossen, sowie die wichtigsten Strassen zum Flughafen. Grosse Freude! Zusaetzlich (und die Wirkkette ist mir nicht klar) wurde auch das Ausstellen von Kennzeichen eingestellt, sodass wir ploetzlich keine Testwagen fuer die Gaeste hatten. Man muss flexibel reagieren.
Aus irgendeinem Grund wurde mein Flug nach Shenyang aber nicht gestrichen. Ich voller Hoffnung zum Flughafen. Airport Express war Leer (wahrscheinlich hat sich keiner getraut).
An der Security- Niemand! Das habe ich noch nie gesehen. Da ich mit viel Puffer hatte, war ich 2,5 Stunden vor Abflug am Gate. Da konnte ich dann feststellen, dass alle vier vorherigen Fluege von diesem Gate nicht abgeflogen sind. Auf Nachfrage keine Info ueber die Abflugzeit. Vielleicht Sprachbarriere, wahrscheinlich wissen sie es wirklich nicht. Nach einer Stunde fliegt der Erste ab mit zwei Stunden Verspätung. Denke: Super. Da es unten voll und stickig war, habe ich mich ein Stock hoeher, aber direkt vor ne Anzeigetafel gesetzt. Die ganze Zeit keine Anzeige, keine Gateaenderung. Vorherigen Fluege auch immer noch auf der Tafel, gleiches Gate. Ploetzlich: fuer mein Flug: "Gate Closed"! Ohne Vorwarnung! Ich runter, alle noch da, frage am Gate - Aussage das Gate daneben soll es sein. An dem Gate wissen sie nix, ausser das der Flieger nun weg ist !? Great! Wahrscheinlich haben sies angesagt, aber trotz 1 Jahr Chinesisch habe ich es nicht mitgekriegt. Sprachbariere. Aufregen am Schalter bringt nur soviel, dass ich kostenlos umbuchen kann auf den gleichen Flieger am naechsten Tag. Viel zu spaet! Im Gottes Namen nehme ich es. Gleich auch eingecheckt. Umgehend aber meine Assistentin per WeChat um Hilfe gebeten (ja, bin schlimmer Ausbaeuter, aber das Leben als Analfabet fordert Opfer; nicht nur bei mir). Sie hat ein Zug am naechsten morgen (mittlerweile war es schon 22 Uhr) gebucht und per WeChat die Daten zugeschickt. Ich habe ihr per WeChat bezahlt, fertig. Natuerlich habe ich mich auch bedankt.
Am naechsten Morgen also zum Hauptbahnhof. Mit dem Wissen, des ich den ersten Besuch beim Zulieferer verpassen werde. Im Zug sitzend, stellt sich heraus, nur halb so wild ;-) - da der entsprechende Hauptabteilungsleiter noch in Hong Kong haengt.
Zugreisen in China ist ziemlich gut. Die Zuege sind puenktlich und werden nicht wg. jedem P...ps gestrichen. Und wenn man nicht die einfachste Klasse nimmt, auch komfortabel. Und sie sind guenstig. Beijing-Shenyang (ca 800km) erste Klasse 247 RMB=33 EUR!
Entspannt also am naechsten Mittag engekommen.
DieSilk Road Konferenz ist zwar schon vorbei, aber die Rueckreise gestalltet sich aehnlich schwierig. Faengt damit an, dass mein geplanter Flug um 2 Stunden, also tief in die Nacht, verschoben wird. Ich gleich meine Assistentin angerufen: Hilfe, moeglichst umbuchen! Der Einzige freie Flug hebt aber gleich in 2,5 Stunden ab. Umgehend weitere Termine abgesagt, die fuer den naechsten Tag waeren doch wichtiger. Gleich ein Taxi geschnappt. Ging ohne WeChat, weil sie direkt vor der Location stehen.
Per WeChat meinem Fahrer abgesagt. Da ich mittlerweile bisschen Guanxi (Beziehung) mit ihm habe, hatte ich noch Rechnungen offen - ich muss nicht jede Fahrt gleich zahlen.  Per WeChat habe ich meine Schulden beglichen. Dafuer aber natuerlich keine Belege erhalten. Daher Per Wechat gefragt, ob er Jemanden von BMW demnaechst faehrt.
Kurze Zeit darauf eine neue Freundschaftsanfrage!
Der Name sagt mir was. OK, ich akzeptiere. Es ist ne Kollegin, die eben bei ihm Auto sitzt und bringt due Belege mit. Cool, ist also auch geregelt.
Nun warte ich auf meinen umgebuchten, mittlerweile ebenfalls verspaeteten Flug - wieder ohne Angabe. Vertreibe mir die Zeit mit Blogschreiben. Hilft auch beim Dampfablassen. Vom Gate bewege ich mich auf jeden Fall nicht weg .....

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    mama (Montag, 22 Mai 2017 19:58)

    Tieto vsetky chaosy zrejme nemuseli byt, keby ste mali oddelenie alebo aspon cloveka, ktory by odsledoval, ci vase akcie nekoliduju s akciami na vyssej urovni alebo aspon vo vacsej zatazi na miestnu dopravu a ubytovanie, ako su konferencie a pod. No i tak je s obdivom, ze ste teda vsetko zvladli, vcitane stresu.

  • #2

    Peter Pschorr (Dienstag, 23 Mai 2017 19:08)

    Hallo Pavel, der Stress wäre nichts für mich. Aber du scheinst die konfuzianische Ruhe (falls es so etwas gibt) schon zu besitzen..Gina wäre schon längst explodiert.