· 

Stück Fernweh

Weihnachtsnostalgie. Nein, wir sind nicht in Deutschland. Wir haben nur Fernweh.

Die Deutsche Botschaft in Peking kümmert sich um ihre Bürger und lässt auf deutschem Boden einen "Charity X-mas Bazar" stattfinden. Er dauert nur ein Wochenende und ist recht früh, da sonst ja alle zu Weihnachten nach Deutschland fahren. Wir nicht, wir fahren nach Hawaii.

Letztes Jahr wurde der Markt bereits im November ausgerichtet. Das kollidierte mit Hong Kong, daher war der Weihnachtsmarkt dieses Jahr eine Premiere für uns.
Es ist bereits ordentlich kalt, nachts auch schon -8° C. Da kann man schon mal ein Glühwein trinken. Und es gibt auch Bratwurscht, Leberkas (mit Händlmaier Senf!), Käsekrainer mit Kraut, Käsespätzle, Currywurscht (aus der VW Metzgerei mit VW Ketchup) und Waffeln. 
Ich kann sagen: alles schmeckt sehr gut. Ich kanns tatsaechlich sagen, weil ich alles ausprobiert habe. Gina kam aus dem Schimpfen nicht raus. Aber die Currywurscht hat ihr auch geschmeckt. BMW hat den Leberkas und den Händlmaier Senf beigesteuert. Daimler den Käsekreiner und Siemens den Glühwein. Die Einnahmen kommen verschiedenen wohltätigen Organisationen zugute.
In China rücken alle zusammen, auch wenn in Deutschland Daimler echt spinnt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0