· 

Kunstmesse

Aufstrebende Chinesische Kuenstler bringen ihre Werke an den Mann/Frau.
Das Motto war Yes No, im Sinne Kaufen nicht Kaufen. 
Interessante Ausstellung und Messe. Wir hatten einen Interpretter dabei der die Werke erklaeren haette koennen. Aber es hat sich gezeigt, bei moderner Kunst hat auch ein Interpretter so seine Probleme. Wie erklaert man denn 3000 Zollmeter die von der Ecke haengen? Es ist eine Hommage an ein altes Chinesisch Gedicht ueber 3000 Meter hohe Wasserfaelle. 
Die Kunst in China ist uebrigens mittlerweile auch recht teuer. Die billigsten Werke kosten so 30000RMB (4000Eur) locker bis 7Mio RMB (1Mio Eur). Und das bei jungen (noch) unbekannten Kuenstlern. Alle Achtung!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Peter (Donnerstag, 30 August 2018 18:12)

    Na, da war ja einige ganz nette Sachen dabei.