· 

The Bucket List

Noch Mal alles im Schnelldurchgang.

Der letzte Monat ist angebrochen. Da heißt es für gute Erinnerungen zu sorgen. Als Ingenieur geht man so was systematisch an. Was waren also die tollen Sachen? Eine Liste muss her. Nach dem Vorbild von Jack Nicholson und Morgan Freeman aus dem rührenden Film „The Bucket List“ haben wir also bereits im Juni eine Bucket List angelegt:

Museen:

The Red Brick Art Gallery, das schönste Museum.

The Today Art Museum, das Verrückteste.

UCCA (weil ich es geschafft habe, da nicht vorbeizukommen in den 3 Jahren)

798

Bars:

Herbal (der beste Drink 'Smoking Gun')

Finders Keepers (tolle Signature Drinks)

Kultur:

DADA - hardcore Techno, Hammer!

National Museum - nochmal die Geschichte der 6000 Jahre Revue passieren lassen

Wandern:

Mauer

Freunde:

Mehrere Parties

Teezeremonie mit Yun

Mit Wanpeng Einen heben gehen.

Essen:

Grillen in den Hutongs (mittlerweile schwierig - weil die Regierung alles was Spaß macht, einreißt)

JianBing beim Lama Tempel (nicht mehr möglich - weil durch die Regierung geschlossen)

Man Zuo (der beste Sushi Laden)

The Georg (angehender chinesischer Sternekoch - meine Meinung; hat nicht enttäuscht)

Jiaozi (im 'Absolute China' gibts die Besten)

SpringRoll (ein einfacher lokaler Laden in der Nähe)

In & Out (das beste Yunnan Restaurant - hat auch nicht enttäuscht)

Hotpot (klar! Hotpot!)

Tomaten Hotpot 

Pizza Sapporita, draußen auf der Terrasse - die beste Pizza, selbst wenn wir in Italien wären

Einkaufen:

Noch mal verrückte Shirts und Kleider kaufen

Anzüge kaufen

Unserer Marktfrau Tschüss sagen.

 

Man sieht schon, wie lokalisiert wir sind, der Schwerpunkt liegt auf Essen. Man kann es sehr gut mit Freunden treffen kombinieren.

Auch bei Anzügen hat sich eine gewisse lokale Prägung  durchgesetzt. Den Kommentaren nach, sind sie wohl sehr stylish geraten, bin gespannt wie die in good old Germany ankommen.

 

Ihr werdet das nicht glauben, die Bucket List ist fast abgearbeitet. Teilweise haben uns Robert und Sandra beim letzten Besuch geholfen, sie haben die moderne Kunst im Red Brick über sich ergehen lassen - der Garten hat aber entlohnt, denke ich. Und auch den Hotpot haben sie probiert! Smoking Gun als Belohnung.


Ich weiss auch nicht wieso, aber mit Wanpeng - unserem Firmenfahrer in Shenyang kann ich mich unterhalten. Er versteht mein Chinesisch und ich verstehe seins. Es ist echt erstaunlich! Und je mehr Baijiu wir haben, desto besser läuft es. Wobei diesmal gibt es dafür keine neutralen Zeugen - wir waren alleine unterwegs!

 

Schade, dass JianBing nicht mehr klappt. Dies war ein Texturen und Geschmackserlebnis der besten Art. Leider auch den "Beautification-Aktionen" der Regierung zum Opfer gefallen. Als ich vor dem abgerissenen Stand stand, war ein lokaler Bürger in der Nähe und hat mich angequatscht. Wenn ichs richtig verstanden habe, finden die Locals das gut! Es wird sauberer in Peking und anyway: es sollen alle Nicht-Beijinger raus! Er hat Waidiren verwendet - das bedeutet nicht nur Ausländer, sondern alle, die nicht in Beijing geboren sind. Traurig, macht den Abschied doch ein bisschen leichter. Auch das gehört wohl dazu, leider.

 

Der Rest hat aber sehr gut geklappt und als hätten das alle gewusst - sie haben die beste kulinarische oder kulturelle Performance hingelegt.

Es fehlt nur noch das DADA und der Tomaten Hotpot. Aber die endgültige Party kommt nun am Samstag - da laesst sich DADA super integrieren.

 

Nachtrag:

Das Grillen hat doch geklappt! Nach Recherche und mit Hilfe der Locals, habe ich eine Zweigstelle des Lammhaxen-Ladens gefunden. Sogar auch in den Hutongs. Nach nur 30min anstehen, waren wir dann drin. Eine 4 kg Haxe gegen 4 Maenner - hatte keine Chance! Purer Geschmack! Und sogar immer noch auf echter Kohle. Mal schauen, wie lange DAS gut geht. Aber fuer uns ists noch aufgegangen!


DADA done! Gesagt, getan. Mit dem harten Kern des Pekinger Freundeskreises gings dann bis 2:30 ins DADA. Unfassbar geile Party! Ich sehe schon die Beschwerden, wenn wir uns naechstes mal wieder um Zwölf verdrücken wollen. Da sage ich nur eins: Gebt mir laute und tiefe = Hosenbewegende Baesse und wir bleiben!

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sandra (Dienstag, 02 Juli 2019 17:49)

    Support jederzeit immer gerne! Und Spaß hat es uns auch gemacht!